4. Newsletter TrEx

Newsletter vom August 2023

Transformative Mobilitätsexperimente (TrEx)

Das MCube Leuchtturm-Projekt Transformative Mobilitätsexperimente sieht Experimente und Krisenerfahrungen als Schlüssel für die Mobilitätswende. Wir befassen uns mit drei Arten von Experimenten:

Testfelder für technische Innovationen

Wir untersuchen die Rolle von technologieorientierten Reallaborprozessen in verschiedenen Innovationsräumen der Mobilität, vom öffentlichen Raum bis hin zu Firmenprozessen.

Highlights aus dem ersten Jahr:

  • Drei Kompetenz-Workshops in Kollaboration mit dem Mobilitätsreferat sowie dem MCube Integrationsprojekt ReMGo (Responsibility Mobility Governance and Innovation) zur verantwortungsvollen Gestaltung von Mobilitätsexperimenten
  • Fertigstellung erster sozialwissenschaftlicher Analysen zu Innovationsprozessen in Testfeldern basierenden auf Expertenbefragungen und Begleitforschung

 

Die neu entstehenden Wissens- und Kompetenznetzwerke bündeln wir in einem Konzept für das Kompetenzzentrum verantwortungsvolle Mobilitätsexperimente, das als Anlaufstelle für Fragen zu Reallaborprozessen in München und anderswo dient.

 

Natürliche Experimente & Krisenerfahrungen

Wir untersuchen, wie sich Krisenerfahrungen auf die Mobilitätswende auswirken. Im Vordergrund steht die Frage, wie Städte auf Krisen wie die Covid-19 Pandemie reagiert haben und inwiefern das Krisenmanagement die städtische Mobilitätspolitik langfristig beeinflusst hat.

Highlights aus dem ersten Jahr:

  • Vergleichsstudie der Auswirkungen der Coronapandemie auf die Mobilitätsstrategien von acht europäischen Metropolen (Barcelona, Brüssel, Dublin, Kopenhagen, Lissabon, Madrid, München, Paris) und Veröffentlichung eines Policy Briefs

 

Auf der Grundlage unserer Ergebnisse erarbeiten wir Grundsätze für eine krisenresiliente Mobilitätswende, welche die Grundlage für das Munich Resilience Lab bilden werden.

 

Alltagsweltliche (soziale) Experimente

Ausgehend von den Krisenerfahrungen der letzten Jahre erforschen wir, was sich Münchner*innen für die Zukunft der Mobilität vorstellen und wie solche Krisen gemeinsame Vorstellungshorizonte erweitern oder einschränken. Diese Erkenntnisse fließen in das Munich Resilience Lab ein.

Highlights aus dem ersten Jahr:

  • Entwicklung von Zukunftsszenarien mit Hilfe von Fokusgruppen zu resilienter Zukunfts-Mobilität und Bürger*innen-Beteiligung
  • München-weite Befragung zu (Zukunfts-)Mobilität gemeinsam mit den MCube Projekten aqt und STEAM

 

Zur Projektseite 

Weitere Beiträge

Newsletter 2024

Newsletter 2024 Das Jahr 2024 markiert für das MCube-Cluster eine entscheidende Phase: den Abschluss der ersten Förderperiode. Vor diesem Hintergrund

Mehr Lesen
de_DEGerman